Planungsphase:
Nutzer verstehen

Sie möchten ein neues Produkt schaffen? Dann handeln sie nutzerorientiert! Denn nur so ist sichergestellt, dass ihre potenziellen Kunden ihr Produkt auch nutzen (siehe auch: Unser Research-Verständnis). Wir empfehlen: Verlassen Sie sich nicht auf Ihre Ideen, die am Reißbrett entstanden sind. Sprechen Sie mit Ihren Nutzern und erfahren Sie dadurch, was diese wirklich benötigen. So erhalten Sie erste Einschätzungen über Ihre Idee noch vor der Umsetzung und darüber hinaus noch weitere Ideen, wie Sie Ihr Produkt gestalten können, damit Ihre Kunden begeistert sind.

Für uns ist die Planungsphase die wichtigste Phase im gesamten Projekt. Für uns sind dabei diese Fragen zentral:

Wer ist mein Kunde bzw. meine Nutzergruppe? Reden wir von einzelnen Gruppen oder möchten wir verschiedenen Gruppen ansprechen? Eignet sich dafür dieselbe Strategie oder brauchen wir unterschiedliche Aktivierungsstrategien?

Wie arbeiten die Kunden bzw. die Nutzer bisher? Was finden sie gut, was finden sie schlecht? Was brauchen sie, um ihre Arbeit effizient erfüllen zu können?

Was sind die Bedürfnisse meiner Kunden? Passen die geplanten Features wirklich zu den akuten Problemen, für die wir eine Lösung planen? Gibt es noch weitere Ideen, die wir mit aufnehmen müssen?

Wie nehmen Kunden unsere Ideen auf? Wie ist das erste Feedback aus Nutzersicht?

Methoden

In der Planungsphase empfehlen wir bestimmte Methoden. Dazu zählen unter anderem:

Persona ist eine anschauliche Beschreibung eines Vertreters einer Zielgruppe mit persönlichen Kennzeichen, einem spezifischen Lebensstil, soziodemografischen Eigenschaften, Bedürfnissen und Erwartungen. Sie werden z. B. auf Basis von (kontextuellen) Interviews oder Umfragen entwickelt.

Der Fragenbogen stellt eine asychnrone Online- oder Offline-Befragung ohne Moderator dar. Die Methode bietet sich an, um die Erfahrungen eines Nutzers mit einem Produkt oder zu einem Thema zu erfassen und bewerten zu lassen. I. d. R. dienen Fragebögen der Erhebung von numerischem Material, kurzen qualitativen Antworten und Eindrücken der Zielgruppe.

Interviews sind ein qualitatives Erhebungsinstrument zur Erfassung der Meinung eines Nutzers. Diese Methode ist vielseitig einsetzbar und in unterschiedlichen Varianten. Diese Art von Befragungen bieten sich an, um Erfahrungen, Bedürfnisse und Probleme sowie Meinungen und die Zufriedenheit einer Zielgruppe zu einem Produkt oder zu einem Thema aufzudecken.

Die Kano-Analyse erhebt Kundenzufriedenheit und Kundenanforderungen. Die Ergebnisse werden eingeteilt in must-have, need-to-have und nice-to-have.

Fokusgruppen sind geführte Gruppendiskussion mit 6-8 Teilnehmer:innen zu einem festgelegten Thema. Diese Methode dient dazu, versteckte Meinungen und Gruppenmeinungen im offenen Gespräch aufzudecken, Ideen und Konzepte bewerten zu lassen sowie die Bedürfnisse, Anforderungen, Wünsche, Einstellungen oder Interessen der TeilnehmerInnen zu identifizieren.

Innerhalb einer Woche wird ein Produkt entwickelt und mit der Zielgruppe getestet, um festzustellen, ob ein Markt existiert. Design Sprints sind eine Kombination aus Phasen und Methoden des User Research sowie der Produktentwicklung und deren frühen Evaluation.

Diese Methode ist Teil der Nutzerforschung, um die Sprache und das mentale Modell der Nutzer besser zu verstehen. Beim Card Sorting werden Teilnehmer:innen gebeten, Navigationsstrukturen bzw. Inhalte und Funktionen so zu sortieren, wie sie aus ihrer Sicht angeordnet sein sollten (z.B. Menü).

Ergebnisse

Als konkrete Ergebnisse erhalten Sie in dieser Phase Personas, eine repräsentative Darstellung Ihrer Nutzer- bzw. Kundenbasis. Sie erfahren, welche Bedürfnisse, Motivationen und Pain-Points Ihre Personas haben und wie diese sich durch ihre Anwendung in sogenannten Customer Journey Maps bewegen wollen. Ergänzend erstellen wir daraus User Stories, damit Sie Ihre Entwicklungssprints planen können. Ein erstes Feedback zum geplanten Produkt rundet die Planungsphase ab.

BESUCHEN SIE UNS

Kerkrader Straße 11
35394 Gießen

RUFEN SIE UNS AN

+49 (0)641 944 397 80

SCHREIBEN SIE UNS

info@gutbefragen.de