Mitarbeiter schützen, Gesundheit sichern

Gesetzliche Auflagen erfüllen

Mit einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz erfüllen Sie nicht nur Ihre Pflicht als Arbeitgeber (§5 ArbSchG), sondern führen auch einen wichtigen Baustein für die Gewinnung von Arbeitskräften ein.

Zielgerichtete Organisationsentwicklung

Mit einer Gefährdungsbeurteilung werden Optimierungspotenziale Ihrer Institution sichtbar, damit Sie noch besser werden können.

BESTANDTEILE DER GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG

Die Gefährdungsbeurteilung kann aus einem Pool folgender Themenbereiche individuell und flexibel ausgewählt werden:

  • Arbeitsinhalt

    Arbeitsaufgaben (große Verantwortung oder hohe Flexibilität)

  • Arbeitsorganisation

    Arbeitsorganisation (Zeitdruck, Schichtarbeit)

  • Arbeitsmittel und -umgebung

    Arbeitsmittel und -umgebung (ungünstige Arbeitsbedingungen wie schlechtes Licht oder unangenehme Gerüche)

  • Soziale Beziehungen

    soziale Beziehungen (das Verhalten der Führungskraft gegenüber der Beschäftigten

  • Rahmenbedingungen zur Arbeit

  • Arbeitsbezogenes

  • Kollegen und Vorgesetzte

  • Ressourcen/soziales Umfeld

  • Persönliches

  • Gesundheitszustand/Fehltage

Unsere Bausteine

Feature 1: Modularisierbarkeit

Sie wählen verschiedene Schwerpunkte Ihrer Gefährdungsbeurteilung aus. Wir beraten Sie gerne im Auswahlprozess.

 

Feature 2: Datensicherheit

Wir arbeiten DSGVO-Konform. Da Gefährdungsbeurteilungen besonders sensible Daten erhalten, ergreifen wir besondere Vorkehrungen.

Feature 3: Benchmarking

Die Ergebnisse werden automatisch im zeitlichen Verlauf analysiert, um Ihre Organisationsentwicklung messbar zu machen.

Ablauf Gefährdungsbeurteilung

Phase 1: Vorbereitung und Planung

Für die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen gibt es keine Durchführungsvorschriften und (noch) keinen allgemein anerkannten Standard. Zusammen erarbeiten wir ein individuell  angepasstes Konzept für Ihre Befragung. In dieser Phase gilt es, die zu untersuchenden Tätigkeiten bzw. Bereiche festzulegen.

Phase 2: Mitarbeiter befragen und Belastungsfaktoren ermitteln

Anhand eines Fragebogens erfassen wir orientierend, zeit- und kostengünstig die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten und helfen Ihnen zu erkennen, ob und an welchen Stellen aus psychischen Belastungen mögliche Gefährdungen entstehen könnenDie Gefährdungsbeurteilung wird durch uns online und/oder offline durchgeführt.

Phase 3: Maßnahmen ableiten: Gesundheit und Sicherheit gewährleisten

Nach Abschluss der Befragung findet die Beurteilung der psychischen Belastungen (Gefährdungspotential abwägen) statt. Wir erstellen für Sie einen wissenschaftlich fundierten Bericht, der Ihnen Handlungsempfehlungen und Maßnahmen für die weitere Qualitätsentwicklung aufzeigt. Die Antworten der Mitarbeiter bilden die Grundlage für Verbesserungen der Arbeitsbedingungen und für die Erhaltung ihrer Gesundheit im Arbeits- und Berufsleben.

Abhängig von den Ergebnissen können zur Ableitung der Maßnahmen weitere Messungen folgen.

 

BESUCHEN SIE UNS

Kerkrader Straße 11
35394 Gießen

RUFEN SIE UNS AN

+49 (0)641 944 397 80

SCHREIBEN SIE UNS

info@gutbefragen.de